Kristina Schulz

PD Dr.

Vita

Kristina Schulz ist Dozentin für Migrationsgeschichte an der Universität Bern. Sie ist Historikerin mit einem Schwerpunkt auf der westeuropäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. Sie arbeitet über die Geschichte von Exil und Migration, von sozialen Bewegungen, besonders der Frauenbewegung, von Geschlechterverhältnissen nach 1945, über Intellektuelle und den Zusammenhang von Literatur und Politik sowie über Dynamiken und Erfahrungen sozialer Ungleichheit in Geschichte und Gegenwart.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Franz Schultheis / Kristina Schulz (Hrsg.)

Gesellschaft mit begrenzter Haftung

Zumutungen und Leiden im deutschen Alltag

Die von Pierre Bourdieu herausgegebene Studie "La misère du monde" ("Das Elend der Welt") erzielte bei ihrem Erscheinen einen erstaunlichen Publikumserfolg. Das große Echo auf dieses Werk und die zahlreichen Übersetzungen in andere Sprachen verweisen auf das starke öffentliche Bedürfnis nach einer solchen Form radikaler Gesellschaftsdiagnose, nach einer unbeschönigten Analyse ...

 
 
 
 
Kristina Schulz