Klaus Kamps

Vita

Klaus Kamps, Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Politikwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Studium der Politikwissenschaft, Neuere Geschichte und Medienwissenschaft in Düsseldorf, DeKalb (USA) und Christchurch (Neuseeland). Einjährige Vertretung einer Journalistik-Professur an der Universität Münster. Seit Mitte Juli 2001 Leiter der Gruppe der Referate Medien und Telekommunikation in der Staatskanzlei in Düsseldorf.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Jörg-Uwe Nieland / Klaus Kamps (Hrsg.)

Politikdarstellung und Unterhaltungskultur

Zum Wandel der politischen Kommunikation

Wenn Guido Westerwelle sich im Big-Brother-Container der scheinbar politikabstinenten Jugend nähert, wenn Verteidigungsminister Struck sich als Double der Blues Brothers der Truppe als Laien-musiker anempfiehlt, dann sind dies nur zwei Beispiele für einen Wandel der politischen Kommunikationskultur, der in der Bundesrepublik seit spätestens Ende der 1990er-Jahre offenkundig ist: Entertainisierung - ...

Klaus Kamps / Jörg-Uwe Nieland (Hrsg.)

Regieren und Kommunikation

Meinungsbildung, Entscheidungsfindung und gouvernementales Kommunikationsmanagement – Trends, Vergleiche, Perspektiven

Medien sind heute zweifelsohne ein wichtiger "Horizont" des modernen Regierungshandelns: Ohne sie ist materielle Politik in Massendemokratien kaum vermittelbar. Allerdings sind sie nach verbreiteter Auffassung schon seit einiger Zeit nicht mehr allein eine politikferne "Legitimationsbrücke", die die so wichtige Kopplung von Politik und Bürgerschaft als neutraler Mittler garantiert ohne selbst ...

 
 
 
 
Klaus Kamps