VERSCHOBEN Influencer-Marketing – Wie nötig ist ein Ethikkodex?

Vortrag von Carmen Horn

VERSCHOBEN Influencer-Marketing – Wie nötig ist ein Ethikkodex?

***EIN NEUER TERMIN WIRD GEPRÜFT UND RECHTZEITIG BEKANNT GEGEBEN***

 

Im Herbert von Halem Verlag spricht Prof. Dr. Carmen Horn von der International School of Management über ethische (Spiel-)Regeln in sozialen Netzwerken und stellt aktuelle Forschungsergebnisse vor.

In sozialen Medien wie Instagram empfehlen Influencer uns die aktuellste Mode, neuste elektronische Geräte oder auch Dienstleistungen. Weil sie damit unser Kaufverhalten beeinflussen, nutzen Unternehmen die Meinungsmacher und Vorbilder gezielt, um über sie ihre Markenbotschaften zu verbreiten.

Doch nach welchen Regeln funktioniert das Influencer-Marketing? Ist es beispielsweise ethisch vertretbar, wenn Influencer ihre Kinder der Öffentlichkeit präsentieren, um damit den Erfolg ihres Instagramkanals zu erhöhen? Und wie können Fake-Influencer identifiziert werden, die z.B. die Zahl ihrer Follower manipulieren, um mehr Kooperationsanfragen von Unternehmen zu erhalten?

Influencer-Marketing – Wie nötig ist ein Ethikkodex?
13. Mai 2020 um 19 Uhr
im Herbert von Halem Verlag, Schanzenstr. 22, 51063 Köln.
Anmeldung ab dem 9. März 2020 über die Webseite der Kölner Wissenschaftsrunde.

Das Format “Wissenschaft in Kölner Häusern” (WiKH) findet seit 2014 alle zwei Jahre statt. Vom 11. bis 15. Mai 2020 ist es wieder so weit: Die Kölner Wissenschaftsrunde (KWR) wird erneut außergewöhnliche Orte mit interessanten wissenschaftlichen Themen und besonderen Highlights verknüpfen. Auch dann wird wieder der Bezug zwischen Wissenschaft und Praxis in den Mittelpunkt der exklusiven Angebote gestellt.