Jörg Räwel

Humor als Kommunikationsmedium

Wissen und Studium, Band 19

Humor ist wenn man trotzdem lacht – Liebe ist wenn man trotzdem liebt! Jörg Räwels Analyse des Humors als reflexivem Medium von Kommunikation bezieht Macht, Geld, Liebe und Wertbeziehungen als symbolisch generalisierte Medien ein. Untersucht werden charakteristische Sozialformen wie Flirt, Bühnen- und Situationskomik und Sachformen wie Ironie, Sarkasmus, Zynismus, Satire, Parodie und Slapstick. Sichtbar werden Bezüge zu anderen kommunikativen Feldern, über humoristische Werbung zum Wirtschaftssystem, zur Moral, zum System moderner Kunst. Der Autor schließt mit einer Evolution des Humors, von moralisch dominierten Formen antiker Gesellschaften wie der Satire über das mittelalterliche Hofnarrentum und den Karneval bis zum moralfreien Nonsens der Gegenwart.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Jörg Räwel

Jörg Räwel ist Soziologe und wohnt in Zürich. Neben der Theorie des Humors umfasst sein aktuelles Forschungsinteresse die Anwendung von Evolutionstheorien in den Sozialwissenschaften, die Entwicklung von Kommunikationstheorien der sozialen Medien und die Untersuchung des sozialen Wandels durch die "Digitalisierung" der Gesellschaft (https://independent.academia.edu/JörgRäwel). ...


Humor als Kommunikationsmedium
  • 2005
  • 252 S., dt.
  • flexibler Einband, 210 x 130 mm
  • ISBN 978-3-7445-1569-6

  • 19,90 EUR
  • lieferbar
  • Lieferzeit: 3-4 Tage