Hristina John

Dr.

Vita

Dr. Hristina John (geb. Markova) ist derzeit wissenschaftliche Referentin für die evalag (Evaluationsagentur Baden-Württemberg). 2013 promovierte sie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit Ihrer Dissertation Exzellenz durch Wettbewerb und Autonomie? Deutungsmuster hochschulpolitischer Eliten in Deutschland am Beispiel der Exzellenzinitiative. Bis 2014 war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätig. Im Anschluss daran arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft sowie dem Institut für Soziologie der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

 

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Hristina Markova

Exzellenz durch Wettbewerb und Autonomie?

Deutungsmuster hochschulpolitischer Eliten am Beispiel der Exzellenzinitiative

Inwiefern setzen sich neoliberale Orientierungen auf dem hochschulpolitischen Feld durch? Hristina Markova greift in ihrer Studie die Frage der »Ökonomisierung« der Wissenschaft auf und zeigt, welche Spuren der neoliberale Diskurs in den kollektiven Wissensvorräten hinterlassen hat. Zahlreiche Reformen wie die Einführung von Studiengebühren, der Bologna-Prozess und die Exzellenzinitiative deuten auf einen ...

 
 
 
 
Hristina John