Heike Göbel

Vita

Heike Göbel wurde 1959 in Leverkusen geboren. Nach dem Abitur studierte sie zunächst Indologie und Politikwissenschaft in Freiburg. Weil Versuche dem altsprachlich geprägten Studium eine praktisch verwertbare Richtung zu geben fehlschlagen, wechselt sie zur Volkswirtschaftslehre. An das Diplom 1986 in Heidelberg schließen sich zwei Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Weltwirtschaft in Kiel an. Ein Volontariat bei den Stuttgarter Nachrichten ermöglicht ihr 1989 den Einstieg in den Journalismus. Seit 1992 ist Heike Göbel Wirtschaftsredakteurin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, für die sie in Bonn und Berlin die Finanz- und Rentenpolitik beobachtet. 2002 kehrt sie als verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik in die Zentrale zurück. Sie wurde u.a. mit dem Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik und dem Karl-Bräuer-Preis ausgezeichnet.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Barbara Brandstetter / Steffen Range

Wirtschaft

Basiswissen für die Medienpraxis

Die Lehman-Pleite, das Landesbank-Debakel, die Griechenland- und Euro-Krise: Wirtschaftliche Ereignisse beeinflussen direkt und nachdrücklich unser Leben. Gerade die vergangenen Jahre haben gezeigt, wie wichtig kompetenter und kritischer Wirtschaftsjournalismus ist, aber auch, wie eklatant das Versagen vieler Wirtschafts- und Finanzjournalisten im Vorfeld der aktuellen Krise war. Der Band Wirtschaft aus der ...

 
 
 
 
Heike Göbel