Christian Steininger / Jens Woelke (Hrsg.)

Fernsehen in Österreich 2011/2012

Fernsehen in Österreich, Band 2011

Die Autoren informieren über die aktuelle Spartenstruktur, die fernsehpublizistischen Inhalte und die Nutzung österreichischer Fernsehvollprogramme sowie über medienpolitische und medienwirtschaftliche Rahmenbedingungen. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf der Analyse der Mesoebene. Dabei wenden die Autoren den soziologischen und ökonomischen Institutionalismus an und beschreiben Fernsehunternehmen als Organisationen und Institutionen.

Detailstudien zu Rundfunkpolitik (Hannes Haas), Fernsehwirtschaft (Wolfgang Seufert), Fernsehproduktion (Regina Schnellmann) und zur Wissenschaftsberichterstattung (Markus Lehmkuhl) ergänzen die Publikation. Die Bände der Reihe »Fernsehen in Österreich« dokumentieren und analysieren kontinuierlich das Geschehen rund um das österreichische Fernsehen und sind relevant für Wissenschaft und Praxis.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Jens Woelke

Jens Woelke, Dr. habil., ist Privatdozent und Akademischer Oberrat mit ständigen Lehraufgaben am Institut für Kommunikationswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Nach Berufsausbildung und Berufstätigkeit im Lehrberuf sowie in einem Automobilhandelsunternehmen Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Rechtswissenschaft und Politologie an der Freien Universität Berlin (Abschluss 1997), Promotion an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (2002) und Habilitation zum Thema Differenzielle Informationsverarbeitung und vergleichende Fernsehprogrammforschung an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (2014). Vertretung der Professur für ›Kommunikationstheorie/-soziologie‹ an der Universität der Künste Berlin auf einer Gastprofessur ...


Christian Steininger

Christian Steininger, Prof. Dr., geb. 1972. Studium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Universität Wien. 2006 Habilitation für das gesamte Fach Kommunikationswissenschaft an der Universität Salzburg. 2008-2010 Universitätsprofessur für Medienökonomie am Fachbereich Kommunikationswissenschaft der Universität Salzburg. Zwischen 2006 und 2010 Vertretungs- bzw. Gastprofessuren an den Universitäten Fribourg, Zürich und Wien. Lehr- und Forschungsschwerpunkte: Medienökonomik und -politik, Medien- und Kommunikationstheorie, Programm- und Werbeforschung. ...


Fernsehen in Österreich 2011/2012
  • 2012
  • 242 S., 37 Abb., dt.
  • flexibler Einband, 220 x 141 mm
  • ISBN 978-3-7445-0532-1

  • 34,00 EUR
  • lieferbar

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu