Werner Wirth / Hans-Jörg Stiehler / Carsten Wünsch (Hrsg.)

Dynamisch-Transaktional denken

Theorie und Empirie der Kommunikationswissenschaft

Der dynamisch-transaktionale Ansatz gehört mittlerweile trotz seiner Komplexität zum Grundwissen kommunikationswissenschaftlicher Forschung. Zwar ist der Anwendungskern die Rezeptions- und Wirkungsforschung, aber auch in anderen Feldern der Kommunikationswissenschaft erweist sich der Ansatz als nützlich. Der Sammelband umfasst zwölf Beiträge von Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichen Teildisziplinen des Fachs: der Rezeptions- und Wirkungsforschung, der Methoden-, Journalismus-, Öffentlichkeits- und Aneignungsforschung. Die Beiträge belegen, wie dynamisch-transaktionales Denken in die moderne Theorie- und Forschungsarbeit einfließen kann, sie decken aber auch Parallelen zu anderen, ursprünglich nicht dynamisch-transaktional fundierten oder motivierten Konstrukten und Theorieentwürfen auf.

Der Band wendet sich an alle, die sich für kommunikationswissenschaftliche Forschung im Allgemeinen und für dynamisch-transaktionales Denken im Besonderen interessieren.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Hans-Jörg Stiehler

Hans-Jörg Stiehler, Jg. 1951, studierte Sozialpsychologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Diplom 1975). Von 1975 bis 1990 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zentralinstitut für Jugendforschung in Leipzig; dort hat er Studien zu Jugendkulturen und insbesondere zur Mediennutzung Jugendlicher durchgeführt. Von 1993 bis 2017 war er Professor für empirische Kommunikations- und Medienforschung am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Seine Forschungsschwerpunkte waren u.a. die Wechselbeziehungen zwischen Sport und Medien, die Mediennutzung in Ostdeutschland, die Rolle der Medien als „Welterklärer“ und ...


Werner Wirth

Werner Wirth, Prof. Dr., ist seit 2003 Ordinarius am Institut für Publizistikwissenschaft und Medienforschung (IPMZ) und leitet dort die Abteilung Medienpsychologie und Medienwirkungen. Zuvor war er Professor für Online-Kommunikation und Multimedia an der Universität München. Arbeitsfelder: Selektions-, Rezeptions- und Wirkungsforschung mit den Forschungschwerpunkten Emotion und Persuasion, u. a. auf den Gebieten Politische Kommunikation, Werbewirkung, Unterhaltungs- und Finanzkommunikation sowie empirische Methoden. ...


Carsten Wünsch

Carsten Wünsch, Prof. Dr. phil. M.A., geboren 1972. Studium der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Philosophie an der Technischen Universität Dresden. 2005 promovierte er zum Dr. phil. an der Universität Leipzig zum Thema »Unterhaltungserleben«. 2010 bis 2013 Juniorprofessor für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt empirische Medienrezeptions- und Medienwirkungsforschung an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Seit 2013 Professor für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt empirische und theoretische Rezeptions- und Wirkungsforschung am Institut für Kommunikationswissenschaft der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Er ist Mitherausgeber der Reihe Rezeptionsforschung im Nomos-Verlag ...


BEITRÄGER

Werner Wirth, Christoph Kuhlmann, Volker Gehrau, Hans-Jörg Stiehler, Holger Schramm, Winfried Schulz, Bernd Schorb, Christiane Eilders, Hannah Früh, Bastian Jenderek, Michael Haller, Pascal Klopp, Mirko Marr, Klaus Schönbach, Markus Schubert

Dynamisch-Transaktional denken
  • 2007
  • 280 S., 31 Abb., 10 Tab., dt.
  • Broschur, 213 x 142
  • ISBN 978-3-938258-03-3

  • 29,50 EUR
  • lieferbar

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu