Die Werbung als Kuppler

Pressemitteilung vom 27. Januar 2016

Die Werbung als Kuppler

In der Werbung geht es schon seit ihren Anfängen wesentlich um die Herstellung von sozialen Bindungen. Der Anonymität, als Folge der gesteigerten Leistungsfähigkeit und Produktivität moderner Gesellschaften, verdankt die heutige Werbung ihre Existenz – in einer Zeit, in der sich Produzent und Konsument nicht mehr bekannt sind, ist sie neuzeitlicher Kuppler, stellt Beziehungen her zwischen Menschen, die etwas voneinander wollen. Und der globale Siegeszug ›sozialer Medien‹ macht unübersehbar: Medien im Allgemeinen sind soziale Institutionen der Vergemeinschaftung. 

Durch die entfesselte Massenkommunikation ist das Beziehungsmanagement westlicher Gesellschaften gründlich in Bewegung geraten und die Werbung hat einen entscheidenden Anteil an dieser Entwicklung. Sie ist einer der wichtigsten gesellschaftlichen Produzenten sozialer Güter. Die Sozialität der Werbung ist daher eines der zentralen Themen der Werbeforschung.

Der Sammelband Sozialität und Werbung vereint Vorträge der ersten Jahrestagung der Fachgruppe Werbekommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK).  

Die noch junge Fachgruppe beleuchtete das Thema aus sehr unterschiedlichen Perspektiven theoretischer Positionen und methodischer Herangehensweisen. Dabei stehen die moralisch-ethischen und soziologischen Aspekte der Werbung klar im Vordergrund. Zusätzlich ergänzen die Herausgeber den Band um Beiträge zu weiteren Fragestellungen, etwa nach der Wechselbeziehung zwischen Werbung und sportlichen Großereignissen, der Wirkung von Werbung in Videospielen oder der Qualität von Marketing-Kommunikationsangeboten. So liefert der Sammelband einen gelungenen Einblick in das vielschichtige Feld der Werbekommunikation.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Guido Zurstiege

Guido Zurstiege, geb. 1968, Dr. phil. Professor für Medienwissenschaft, Lehrstuhl für Empirische Medienforschung an der Universität Tübingen, Vice Chair der Temporary Working Group on Advertising Research der European Communication Research and Education Association (ECREA), Mitglied der International Communication Association (ICA). Arbeitsschwerpunkte: Werbung, Unternehmenskommunikation, strategische Kommunikation, Gesundheitskommunikation, Rezeptions- und Wirkungsforschung. ...


Daniela Schlütz

Daniela Schlütz, Dr. phil., Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH). Geboren 1968 in Bremen. 1988-1991: Ausbildung zur Werbekauffrau bei der Werbeagentur Grey, Düsseldorf, mit anschließender Tätigkeit in der Strategischen Planung. 1991-1996: Studium "Medienmanagement (Angewandte Medienwissenschaft)" am Institut für Journalistik und Kommunikationsforschung (IJK), Hannover. 1996-1997: Studium "MSc Media and Communications" an der London School of Economics and Political Science. 1998-2000: Projektmitarbeiterin im DFG-Projekt "Tempo-Rhythmus-Kontrast" an der Universität Osnabrück. 1999-2004 wissenschaftliche ...