Jetzt bestellen!
Die fatale Stille

Die fatale Stille

Die Geistes- und Sozialwissenschaften brauchen die Qualitätsmedien – aber setzen sich nicht ausreichend für sie ein. Ein Vorwort von Bernhard Pörksen