Diana Ingenhoff

Prof. Dr.

Vita

Diana Ingenhoff, Prof. Dr., ist Ordinaria für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung und derzeit Vize-Dekanin der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der zweisprachigen Universität Fribourg (Schweiz) sowie Executive Director der European Public Relations Education and Research Association (EUPRERA) und Research Fellow am Center on Public Diplomacy an der USC Annenberg School for Communication and Journalism in Los Angeles. Sie war 2014 – 2019 Präsidentin der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations- und Medienwissenschaft (SGKM), Delegierte der Schweizerischen Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften (SAGW) und des Wissenschaftspolitischen Rats für Sozialwissenschaften (WRS). Ingenhoff gründete 2016 die erste internationale Public Diplomacy Interest Group der ICA und war 2016 – 2018 deren Vorsitzende. Sie lehrt und forscht in den Bereichen Public Diplomacy, Länderimages und internationales Kommunikationsmanagement, Medienqualität, Reputationsmanagement und Organisationskommunikation.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Diana Ingenhoff / Alexander Buhmann

Public Diplomacy

Messung, Entstehung und Gestaltung von Landesimages

Public Diplomacy ist ein international schnell wachsendes Forschungs- und Praxisfeld. Dabei geht es v.a. um sämtliche Aktivitäten eines Landes zum Aufbau und zur Pflege eines Beziehungsnetzes zu heutigen und zukünftigen Entscheidern, sowie zur Beeinflussung der Einstellung der eigenen und ausländischen (auch digitalen) Öffentlichkeiten zur Landespolitik und seinen verschiedenen Wirkungsbereichen. Der ...

Diana Ingenhoff (Hrsg.)

Internationale PR-Forschung

Der Sammelband zur internationalen PR-Forschung enthält 15 aktuelle Beiträge, die den Stand der Forschung beschreiben und dessen Potenziale und Grenzen aufzeigen. Im Zuge der Globalisierung ist das Handeln von Organisationen internationaler geworden, die Folgen ihres Handelns und Verhaltens werden zunehmend global spürbar. Dies und der technologische Fortschritt tragen dazu bei, ...

Siegfried J. Schmidt / Jörg Tropp (Hrsg.)

Die Moral der Unternehmenskommunikation

Lohnt es sich, gut zu sein?

Es scheint, dass ohne einen moralisch korrekten Auftritt der Unternehmenskommunikation sich die Unternehmen heute ökonomische Nachteile einhandeln. Zumindest liegt vor dem Hintergrund des enormen Anstiegs der Kommunikation zum Thema der Übernahme gesellschaftlicher Verantwortung auf Unternehmensebene (Corporate Social Responsibility) ein solcher Befund nahe. Die Wahrnehmung derartiger Kommunikationsangebote wirft die Frage auf, ...

Jens Woelke / Marcus Maurer / Olaf Jandura (Hrsg.)

Forschungsmethoden für die Markt- und Organisationskommunikation

Werbung, Marktforschung, Mediaplanung, PR-Erfolgskontrolle und Reputationsanalyse spielen in der Gesellschaft, in der Unternehmenspraxis und in den Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaften eine immer wichtigere Rolle. Eine eigenständige, kritische Reflexion der methodischen Grundlagen der Forschung in der Werbe-, Markt- und Organisationskommunikation steckt aber noch in den Anfängen. Der vorliegende Band fasst Beiträge von ...

 
 
 
 
Diana Ingenhoff