Barbara Link

Design der Bilder

Entwicklung des deutschen Fernsehdesigns: Vom Design über das Image zur Identity

Die Persönlichkeit und das Image eines Fernsehsenders lassen sich nur über eine konsistente visuelle Linie, einen unverwechselbaren Stil und einheitliche Gestaltung überzeugend vermitteln. Die Berücksichtigung dieser Faktoren ist Garant für eine Kohärenz des Corporate Designs in Bezug auf die Philosophie des Senders.

Sobald es zu einer Kommunikation zwischen Sender und Rezipient kommt – ob On-Air oder Off-Air – soll dies ohne Zweifel im Rahmen des Corporate Designs geschehen. Das Design eines Fernsehsenders ist nach außen hin ein deutliches Signal für die (vermeintliche) Qualität und die (mögliche) Beschaffenheit der Inhalte. Unverwechselbarkeit ist somit eine der höchsten Forderungen an das visuelle Design eines Senders.

Das Senderdesign wird aber nicht nur durch das Corporate Design und besonders die On-Air-Promotion geprägt, sondern es soll sich auch die visuelle Darstellung der Eigenproduktionen von der anderer Sender absetzen. Die Programmformatierung lässt dagegen die Inhalte der Programmangebote immer uniformer werden. Mit einer inhaltsanalytischen Untersuchung wird das Sender- und das Sendungsdesign fünf ausgewählter Sender (Das Erste, ZDF, RTL, Sat.1 und ProSieben) im Untersuchungszeitraum im August/September 2004 analysiert.

AUTOREN / HERAUSGEBER

Barbara Link

Barbara Link promovierte 2007 mit der vorliegenden Arbeit an der Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf, Potsdam-Babelsberg, av-Medienwissenschaft. ...


Design der Bilder
  • 2008
  • 484 S., 218 Abb., 36 Tab., dt.
  • Broschur, 213 x 142 mm
  • ISBN 978-3-938258-62-0

  • 32,00 EUR
  • Titel vergriffen

DOWNLOADS

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu