Petra Bernhardt

Das virale G7-Foto: Deutungsmuster im User-Generated-Content zu visueller politischer Kommunikation auf Twitter

Das virale Foto einer Besprechung während des G7-Gipfels 2018 im kanadischen La Malbaie, das vom deutschen Regierungsfotografen Jesco Denzel aufgenommen wurde, hat zahlreiche Reaktionen in klassischen Medien sowie in sozialen Netzwerken ausgelöst. Dieser Beitrag beschäftigt sich mit Reaktionen auf Twitter , die das Foto durch zitierende Einbettung und/oder Bearbeitung als User-Generated-Content in Umlauf gebracht und dabei mit unterschiedlichen Deutungen aufgeladen haben. Eine multimodale Frame-Analyse dieser Tweets hat gezeigt, dass NutzerInnen nicht nur in spielerischer Form auf das Foto reagiert, sondern anhand des Fotos unterschiedliche Themen wie das Verhalten Donald Trumps auf der internationalen Bühne, den künstlerischen Status des Fotos, die Perspektive der Aufnahme sowie das Aufeinanderprallen unterschiedlicher Interessen behandelt haben. User-Generated-Content lässt sich als Form politischer Partizipation auf Twitter interpretieren, die nicht nur unterschiedliche Deutungen eines politischen Ereignisses aufgreift, verarbeitet und sichtbar macht, sondern auch mit subversivem Potenzial über den thematischen Fokus klassischer Gipfelberichterstattung hinausgeht.

[The viral G7 photo: interpretative patterns in user-generated content about visual political communication on Twitter]

The viral photo of a meeting during the G7 summit in 2018 in La Malbaie, Canada, taken by German government photographer Jesco Denzel, has caused numerous reactions in classical media as well as in social networks. This article deals with reactions on Twitter that circulated the photo as user-generated content by citing, embedding and/or editing it, thereby charging it with different interpretations. A multimodal frame analysis of these tweets has shown that users not only reacted to the photo in a playful way but also used the photo to address different topics such as Donald Trump’s behavior on the international stage, the artistic status of the photo, the perspective of the shot, and the clash of different political interests. User-generated content can be interpreted as a form of political participation on Twitter that not only takes up, processes and makes visible different interpretations of a political event, but with its subversive potential if also goes beyond the thematic focus of classic summit reporting.