Christiane Eilders

Prof. Dr.

Vita

Christiane Eilders, Prof. Dr., ist seit 2011 Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 1983-1989 Studium der Kommunikationswissenschaft und 1996 Promotion zum Thema Zur Rolle von Nachrichtenfaktoren bei der Nutzung und Verarbeitung politischer Informationen an der LMU München. 2006 Habilitation an der FU Berlin zur Meinungsbildung in der überregionalen Qualitätspresse. 2006-2011 Professur für Kommunikationswissenschaft an der Universität Augsburg. Gastaufenthalte in San Diego, Ankara, Berlin und Zürich. Mitglied u.a. im wissenschaftlichen Beirat der Bundeszentrale für politische Bildung und des Düsseldorf Institute for Internet and Democracy (DIID) sowie DFG-Fachkollegiatin und Mitherausgeberin der Fachzeitschrift Publizistik.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Christiane Eilders / Olaf Jandura / Halina Bause / Dennis Frieß (Hrsg.)

Vernetzung

Stabilität und Wandel gesellschaftlicher Kommunikation

Die gesellschaftliche Kommunikation verändert sich durch zahlreiche Varianten kommunikativer Vernetzung, die vor allem durch Online-Medien vorangetrieben wird, die aber auch in massenmedial geprägten Medienumgebungen konstitutiv für moderne Demokratien ist. Neu ist, dass sich Bürgerinnen und Bürger, politische Akteure, Organisationen, Unternehmen und Institutionen horizontal und vertikal durch direkte Interaktionen zu Netzwerken ...

 
 
 
 
Christiane Eilders