Pressemitteilungen (Page 2 von 19)

11. Februar 2020

Litfaßsäule adé! Abschied von einem urbanen Phänomen

Pressemitteilung vom 11. Februar 2020

Litfaßsäule adé! Abschied von einem urbanen Phänomen

“Urbane Poesie” ist eine Hommage an die Litfaßsäule. Ihr absehbares Verschwinden aus dem öffentlichen Raum inspirierte Künstlerinnen und Künstler der Kunsthochschule für Medien Köln zu einer “letzten” künstlerischen Thematisierung. Es ergab sich eine reibungsstarke, keineswegs konfliktfreie Begegnung zwischen neuen Medien und einem alten Medium. Wir widmen ihr kaum mehr einen bewussten Gedanken, so alltäglich ist sie seit ihrem “Debüt” 1854 geworden: die Litfaßsäule. In naher Zukunft wird es diese Säulen jedoch kaum noch geben, ihr sukzessiver Austausch gegen die moderneren, beleuchteten “City-Light-Säulen” ist bereits im Gange. Mit...

16. Januar 2020

Schöne digitale Welt: Auf dem Weg in eine dystopische Gesellschaft?

Pressemitteilung vom 16. Januar 2020

Schöne digitale Welt: Auf dem Weg in eine dystopische Gesellschaft?

Bewegen wir uns auf eine Dystopie zu, wie Huxley selbst sie nicht düsterer hätte erfinden können? Der neue Sammelband “Schöne digitale Welt” von Bernhard Pörksen und Andreas Narr spiegelt die beunruhigenden Trends der digitalen Welt wider. Aber er gibt auch Anlass zur Zuversicht. Das Zeitalter der Netzutopien ist zu Ende. Gerüchte und Falschnachrichten verbreiten sich in der digitalen Welt. Social Bots simulieren Meinungsströme. Troll-Armeen sind in sozialen Netzwerken unterwegs. Profi-Fälscher erstellen mit Hilfe von KI-Programmen realistisch erscheinende Deep Fakes. Und Polit-Propagandisten nutzen Datenanalysen, um einzelne Zielgruppen mit speziellen Propaganda-Postings...

8. Januar 2020

Historischer Papierhandel in Europa

Pressemitteilung vom 8. Januar 2020

Historischer Papierhandel in Europa

Einblicke in den Amsterdamer Handel mit Papier in der Frühen Neuzeit. Dieser Zeitraum gilt als die “Epoche des Papiers”. Seit dem 14. Jahrhundert nistete sich Papier in Europa in nahezu jede kulturelle Nische ein. In Briefen, Rechnungsbüchern, Akten und Publikationen – handgemachtes Papier wurde nicht nur überall benötigt, sondern auch produziert und gehandelt. Amsterdam war einer der wichtigsten Knotenpunkte dieses Handels mit der bedeutenden Ware Papier. Die Frühe Neuzeit gilt als eine besondere und neuartige Kommunikationsphase, in der Archive voller Papier gegründet, das papiertransportierende Postwesen erblühte und in der sich eine bislang ungekannte papierne Publikationsvielfalt...

13. Dezember 2019

Cultures of Scandals – Scandals in Culture

Pressemitteilung vom 12. Dezember 2019

Cultures of Scandals – Scandals in Culture

“Scandalogy 2” presents up to date analyses by international researchers of scandals. How certain actions lead to mediated scandalization and public outrage is an indicator for the specific scandal culture of a society. For instance, sex scandals used to end political careers in the USA. The prominent case of Anthony Weiner illustrates this point. Nevertheless, the case of Silvio Berlusconi shows that there may be a different ›Mediterranean scandal culture‹. In Germany, power scandals as well as misconduct concerning German history and political culture are characteristic types of scandals. However, with larger political and technological trends in mind, it seems evident that scandal...

5. Dezember 2019

Die Morgenshow: Alles über die Königsdisziplin des Radios

Pressemitteilung vom 5. Dezember 2019

Die Morgenshow: Alles über die Königsdisziplin des Radios

Was haben die erfolgreichsten Radiosender der Welt gemeinsam? Große Morgenshows! Radioexpertin Yvonne Malak zeigt praxisnah, wie Moderation, Information, Storytelling, Musik und Promotion sinnvoll eingesetzt werden, um im Wettbewerb um die Hörergunst zu bestehen. Keine andere Sendung bindet so viele Hörerinnen und Hörer, in keiner anderen Sendung “menschelt” es mehr als in der Morgenshow. Geboten wird ein Rundum-Service-Paket aus Information und Unterhaltung. Moderatoren einer guten Morgenshow werden für das Radiopublikum oft zu „akustischen Freunden“ und täglichen Begleitern am Morgen. Das macht die Gestaltung dieser Show und die Anforderungen an die Mitarbeiter so besonders...

18. November 2019

Die Herausforderungen dynamischer Kommunikationsprozesse für die empirische Forschung

Eine Pressemitteilung vom 18. November 2019

Die Herausforderungen dynamischer Kommunikationsprozesse für die empirische Forschung

Öffentliche Kommunikation ist im Zeitalter der Digitalisierung von einer wachsenden Dynamik geprägt. Dies stellt die Kommunikationsforschung vor erhebliche methodische Herausforderungen. Die Methodenentwicklung steckt noch in den Kinderschuhen, wenn es darum geht, die eng getakteten und komplexen Interaktionsmuster menschlicher Akteure und technischer Strukturen der digitalen Öffentlichkeit adäquat abzubilden. Empirische Studien sind dazu gezwungen, die Komplexität der Dynamiken in der sozialen Realität zu reduzieren, um diese fassbar zu machen. Damit geht jedoch stets die Gefahr einher, entscheidende Aspekte zu übersehen. Die im Sammelband Dynamische Prozesse der öffentlichen Kommunikation...

12. November 2019

Journalism of Things –
 Auf der Suche nach neuen Geschichten, Strategien und Prototypen für den Journalismus von morgen

Eine Pressemitteilung vom 12. November 2019

Journalism of Things –
 Auf der Suche nach neuen Geschichten, Strategien und Prototypen für den Journalismus von morgen

Ob selbstgebaute Wetterfrösche, smarte Einkaufswagen oder Investigativ-Journalismus mit Fitnesstrackern: Das Internet der Dinge ermöglicht auch eine ganz neue Art des Journalismus – den Journalismus der Dinge.

 Jakob Vicari analysiert in seinem neuen Buch Journalismus der Dinge. Strategien für den Journalismus 4.0, wie diese Entwicklungen den modernen Journalismus verändern. Er liefert aber auch zahlreiche Beispiele und Anregungen für eigene Projekte. Der Journalismus der Dinge ist keine bloße Spielart des Datenjournalismus, es geht nicht allein um eine neue Form alter Ausspielgeräte oder ein neues Steuerungskonzept mit Sprache statt Knöpfen. Es geht um viel mehr. Das Internet...

6. November 2019

Basketball in Deutschland: Der Kampf um Platz zwei im Sport

Eine Pressemitteilung vom 7. November 2019

Basketball in Deutschland: Der Kampf um Platz zwei im Sport

Was braucht eine (Mannschafts-)Sportart in Deutschland, um sich Platz zwei hinter König Fußball zu erkämpfen? Dieser Frage widmet sich eine neue Studie. 
 Über insbesondere kontinuierliche Erfolge und Stars gewonnene Medienpräsenz ist im Sport der Schlüssel zu mehr Kapital, Umsatz und Zuschauerinteresse. In Mediensportarten abseits des Fußballs identifiziert Journalist und Kommunikationswissenschaftler Dr. Peter Bieg die erfolgsentscheidenden Merkmale von Mediensportarten mittels einer Fallstudie zum Basketball. Sportarten werden als kollektive Akteure verstanden, die im Feld des Sports um die Spitzenposition und damit um Kapital kämpfen. Grundlage der Untersuchung ist die Sozialtheorie...

24. Oktober 2019

Wie westdeutsche Verlage zur Zeit der Wende den Osten eroberten

Eine Pressemitteilung vom 24. Oktober 2019

Wie westdeutsche Verlage zur Zeit der Wende den Osten eroberten

In “Pressefrühling und Profit” deckt die Kommunikationswissenschaftlerin Mandy Tröger auf, wie nach dem Mauerfall westdeutsche Wirtschaftsinteressen und das Eigeninteresse der Bundesregierung eine basisdemokratische Wende in der Presselandschaft der ehemaligen DDR verhinderten. Mit der Friedlichen Revolution 1989 hielt auch die Pressefreiheit Einzug in der damaligen DDR. Eine basisdemokratische Wende in der DDR-Presselandschaft wurde jedoch nach dem Fall der Berliner Mauer durch westdeutsche Verlagsinteressen verhindert. Bereits ab Ende 1989 arbeiteten die Großverlage aus der BRD erfolgreich daran, marktdominierende Stellungen in Ostdeutschland aufzubauen. Ihrem wirtschaftlichen...

17. Oktober 2019

Measuring Media Use – Mediennutzung im Licht der neuen Kommunikationstechnologien

Pressemitteilung vom 17. Oktober 2019

Measuring Media Use – Mediennutzung im Licht der neuen Kommunikationstechnologien

Die präzise empirische Erfassung der Mediennutzung bzw. genutzter Medieninhalte ist für die Kommunikationswissenschaft von zentraler Bedeutung. Vor diesem Hintergrund spielen neue Kommunikationstechnologien eine besondere Rolle, da sie bestehende Nutzungsweisen verändern und zur Etablierung neuer Nutzungsweisen beitragen. Sie stellen allerdings nicht nur eine Herausforderung dar, sondern eröffnen auch neue Möglichkeiten für die Messung von Mediennutzung. Measuring Media Use and Exposure widmet sich deshalb aktuellen Entwicklungen und Trends bei der Erfassung von Mediennutzung und rezipierten Inhalten. Die Beiträge beschäftigen sich neben der Weiterentwicklung klassischer Erhebungsmethoden...