KatalogThemenFilm/Filmsoziologie (Page 2 von 2)

6. Mai 2011

Das Kino der Gesellschaft – die Gesellschaft des Kinos

Interdisziplinäre Positionen, Analysen und Zugänge

Das Kino der Gesellschaft – die Gesellschaft des Kinos

Die Durchdringung unseres Alltagslebens und unserer Fantasien mit Filmen führt zu der Frage, was Filme über die soziale Wirklichkeit aussagen können. Welche Einblicke in soziale, politische und kulturelle Strukturen und Prozesse können uns Kinofilme vermitteln? In welchem Verhältnis steht das Kino zur empirischen Sozialforschung? Filmanalyse sollte immer auch Gesellschaftsanalyse sein. Die ausschließliche Konzentration auf die Filmästhetik oder auf die Rezeption durch ein aller sozialen Bezüge entkleidetes Subjekt führen zu Verzerrungen und zur Ausblendung der gesellschaftlichen Wirklichkeit. Der vorliegende Band dokumentiert interdisziplinäre – genrehistorische, philosophische,...

Filmzugänge

Strukturen und Handhabung

Filmzugänge

Mit dem Buch Filmzugänge werden Schülern, Studenten, Lehrern und Film-Interessierten Zugänge zu Film eröffnet, die ihnen helfen können, ihr Filmerleben noch vielschichtiger und interessanter zu gestalten. Ästhetische Erfahrungen, die bei der Filmrezeption und -produktion gemacht werden können, sind besondere Zugänge zu Sinn und daher bildungsrelevant. Mit diesem Vertrauen in die kulturell bedeutsamen Möglichkeiten des Kinos und des Films will der Reader auch einen Beitrag leisten zur Vernetzung der Filmkultur und ihrer Einbindung in den Unterricht. Die filmdidaktischen Überlegungen können für Lehrer und Medienpädagogen Anreize zur Erprobung und Weiterentwicklung der Konzepte geben. Filmzugänge...

1. Juni 2008

Horror und Ästhetik

Eine interdisziplinäre Spurensuche

Horror und Ästhetik

Ausgehend von der Annahme, dass »Horror« nicht lediglich als Genre, sondern als strukturelles, ästhetisches Grundprinzip gedacht werden kann, werden in diesem Band vielschichtige Aspekte und Beispiele zu einer intermedialen Ästhetik des Horrors präsentiert und vor dem Hintergrund des kulturellen und kollektiven Gedächtnisses, welches seinerseits durch den medialen Umbruch und die neuen technischen (Verwertungs-)Möglichkeiten aktuelle Brisanz erfährt, untersucht. Zu diesem Zweck werden verschiedene mediale Ausformungen des Horrorgenres betrachtet und mittels interdisziplinärer Methodik erschlossen. Die verschiedenen Zugänge sollen die Vielseitigkeit des Genres aufzeigen, für zukünftige...

17. Januar 2000

Zukunft im Film

Sozialwissenschaftliche Studien zu “Star Trek” und anderen Science Fiction Angeboten

Zukunft im Film

Zukunft im Film – das klingt nach Raumfahrt, Zeitreisen, außerirdischen Lebensformen und hochentwickelten technischen Zivilisationen. Durch diese und ähnliche Merkmale ist das Literatur- und Filmgenre Science Fiction gekennzeichnet. Bei so viel Neuem/Unbekanntem wird allerdings häufig übersehen, daß die Thematisierung zukünftiger Welten sehr viel über die Gegenwart aussagt. Dies zeigen die Autoren des Bandes in vielfältiger und anschaulicher Weise. Natürlich gehört dazu die Beschäftigung mit dem “Dauerbrenner” Star Trek, der sich vier der Autoren angenommen. Auch die aktuelle Frage nach Virtualisierung in modernen Science-Fiction- Filme wird angesprochen. Andere Beiträge...