KatalogReihenJournalismus International

5. Dezember 2018

Mediensysteme in Deutschland und Russland

Mediensysteme in Deutschland und Russland

Das zweisprachige Handbuch Mediensysteme in Deutschland und Russland ist eine Fortsetzung des ähnlich aufgebauten Handbuchs Journalistische Genres in Deutschland und Russland, das 2010 im Herbert von Halem Verlag erschienen ist. Wie dieses soll es zu einem besseren wechselseitigen Verstehen der beiden Nationen beitragen, zwischen denen angesichts historischer und aktueller Konflikte reger Austausch auf allen Ebenen besonders wichtig erscheint. Es bietet einen Überblick über die Mediensysteme der beiden größten Sprachgemeinschaften und Länder Europas, in denen auch beträchtliche ethnische Minderheiten der jeweils anderen Kultur leben. Das Buch besteht aus zwei Teilen. Der erste enthält...

14. Januar 2016

Arbeitsbedingungen freier Auslandskorrespondenten

Eine qualitative Befragung von Mitgliedern des Journalistennetzwerks Weltreporter

Arbeitsbedingungen freier Auslandskorrespondenten

Auf eigene Faust in der Ferne: Freie Auslandskorrespondenten berichten aus Bagdad oder Brüssel für deutsche Medien. Im Vergleich zu ihren festangestellten Kollegen haben die „Freien“ eher den Blick und die Zeit für Geschichten, die abseits liegen von den starren Themenplänen der Redaktionen in der Heimat. Aber (wie) kann man davon leben? Wie sieht der Alltag der freien Korrespondenten aus? Und wie sind sie überhaupt zu diesem Beruf gekommen? Durch eine qualitative Befragung von Mitgliedern des renommierten Journalistennetzwerks Weltreporter liefert dieser Band erstmals umfangreiche Erkenntnisse über die Arbeit der freien Auslandskorrespondenten. Auch die Zustände in den unterschiedlichen...

18. August 2015

Zwischen Information und Mission

Journalisten in Afghanistan: Berufliche Merkmale, Einstellungen und Leistungen

Zwischen Information und Mission

Seit der Entmachtung des Taliban-Regimes 2001 hat das Mediensystem in Afghanistan einen grundlegenden Wandel erlebt: Mediengesetze wurden liberalisiert und eine diversifizierte und moderne massenmediale Infrastruktur konnte sich etablieren. Kefa Hamidi hat unter den weiterhin komplizierten Bedingungen in Afghanistan fast 200 Journalistinnen und Journalisten zu ihrem beruflichen Rollenselbstverständnis befragt und die Ergebnisse mit Befragungen aus Industrie- und Entwicklungsländern verglichen. Zudem hat er afghanische Medien daraufhin analysiert, inwiefern dieses Selbstverständnis in die Realität umgesetzt wird. Gerahmt werden die Ergebnisse von einer umfangreichen Bestandsaufnahme des afghanischen...

6. Mai 2011

Europäische Öffentlichkeit und journalistische Verantwortung

Europäische Öffentlichkeit und journalistische Verantwortung

Zu Öffentlichkeit, die diesen Namen verdient, gehört publizistische Selbstkontrolle. Zu europäischer Öffentlichkeit gehört publizistische Selbstkontrolle auf europäischer Ebene. So lautete die These, unter deren Annahme die Herausgeber des Bandes zur Diskussion der Frage geladen haben, ob Europa länderübergreifende Organe braucht, die sich um die Selbstdisziplin von Journalisten kümmern. Osteuropäische Medienrechtler und -politiker stehen dieser Idee in der Regel offen gegenüber. Dagegen hielten die Presseräte etlicher westeuropäischer Länder internationale Institutionen der Medienselbstregulierung bisher für überflüssig, weil sich alle berufsethischen Konflikte des Journalismus...

Kurze Leine, langer Atem

Voraussetzungen der Berichterstattung deutscher Korrespondenten in der Einparteiendiktatur China

Kurze Leine, langer Atem

Als Wirtschaftsmacht und wichtiger politischer Akteur auf der internationalen Bühne gewinnt China weiter an Bedeutung – auch für Deutschland, in dessen Medien es sehr präsent ist. Auf der anderen Seite herrscht in China ein autoritäres Regime, das keine Meinungsfreiheit zulässt und die Medien zensiert. Wie und unter welchen Einflüssen können deutsche Korrespondenten in diesem Zwiespalt journalistisch arbeiten? Das Buch geht dieser Frage nach, indem 20 Berichterstatter in China anhand von qualitativen Leitfadeninterviews befragt wurden. Auf der Grundlage bisheriger Forschungsergebnisse wurde ein Modell entwickelt, das mögliche Einflussfaktoren in der Auslandsberichterstattung systematisiert....

Ein Ganzes im lokalen Rahmen

Vom integrativen Potenzial der Lokalberichterstattung in Deutschland und den USA

Ein Ganzes im lokalen Rahmen

“Die abonnieren und lesen uns nicht – warum sollen wir ihnen also in der Berichterstattung besonderen Raum geben”, stellt man bisweilen in lokalen Zeitungsredaktionen über Menschen mit – zum Beispiel türkischem – Migrationshintergrund fest. Die Journalisten beachten uns kaum – warum also sollten wir ihre Zeitung abonnieren? -, fragen sich andererseits jene Menschen und bleiben dabei, sich am Kiosk mit “Hürriyet” oder anderem einzudecken. Ein Nebeneinander ohne Auflösung? Der Blick über Landesgrenzen hinweg auf den Lokaljournalismus der USA bringt zwar nicht die schnelle Lösung des Problems – wohl aber Einsichten, über deren Umsetzung...

Die Meinungsmacher

Journalistische Kultur und Pressefreiheit in Russland

Die Meinungsmacher

Journalistenmorde und Maulkorb für die Medien. Nachrichten über die russische Presse handeln meist von äußeren Angriffen auf ihre Freiheit. Doch wie ticken die Journalisten selbst? Wie verstehen sie ihre gesellschaftliche Aufgabe? Fast im gesamten Verlauf seiner Geschichte wurde der russische Journalismus von den Mächtigen instrumentalisiert und von der Zensur überwacht. Journalisten hatten immer eine Mission. Meinungsjournalismus statt reine Informationen war die Folge – eine Tradition, die von der Intelligenzija im 19. Jahrhundert stammt. Auffällig ist die Kontinuität zwischen Zarenreich, Sowjetunion und Russischer Föderation. Westliche Einflüsse seit Mitte der 1980er-Jahre...

Medienoligarchen

Chancen und Grenzen für die Pressefreiheit in der Ukraine – eine Fallstudie

Medienoligarchen

Der als Revolution in Orange bezeichnete Widerstand Ende 2004 bot auch die Chance für eine einschneidende Veränderung der staatlichen Strukturen in der Ukraine. Eine Entwicklung hin zu einer demokratischen Gesellschaftsordnung, die mit konsolidierten Demokratien Ostmitteleuropas vergleichbar wäre, erscheint möglich. Eine herausragende Rolle bei einem solchen Transformationsprozess spielen die Massenmedien. Ihre Unabhängigkeit stärkt die Bestrebungen nach mehr Demokratie. Doch trotz der Lösung von der Vorherrschaft Russlands ist es der Ukraine bislang nicht gelungen, unabhängige Massenmedien zu etablieren. Systematischen Lenkungsversuche beherrschen nach wie vor die Medienpolitik. Die...

Journalistische Genres in Deutschland und Russland Handbuch

Journalistische Genres in Deutschland und Russland Handbuch

Das erste deutsch-russische Wörterbuch der Journalistik bietet Praktikern und Wissenschaftlern 30 umfangreiche Fachartikel zu Nachricht, Kommentar, Interview, Reportage und weiteren Genres. Zahlreiche Beispieltexte aus Geschichte und Gegenwart des Journalismus unterstreichen seinen Gebrauchswert für Ausbildungskurse. Das Wörterbuch ist nicht nur zweisprachig deutsch/russisch gestaltet, das Herausgeberteam aus den Partneruniversitäten Rostov a.D. und Dortmund hat sich auch um eine Annäherung der beiden journalistischen Kulturen bemüht. Wo es möglich war, sind die Fachartikel gemeinsam von deutschen und russischen Autor(inn)en verfasst worden.