BlogBerichte und Rezensionen

3. April 2019

„Interne Kommunikation“ erhält Publikationspreis der Hochschule Luzern – Wirtschaft

Der Sammelband „Interne Kommunikation. Theoretische, empirische und praktische Perspektiven“ herausgegeben von Constanze Jecker gewinnt in der Kategorie „Praxis und Öffentlichkeit“.

„Interne Kommunikation“ erhält Publikationspreis der Hochschule Luzern – Wirtschaft

Zum achten Mal verlieh die Hochschule Luzern – Wirtschaft am 12. März 2019 drei Publikationspreise für außergewöhnliche Veröffentlichungen. In der Kategorie „Praxis und Öffentlichkeit“ ging der Preis an den im Herbert von Halem Verlag erschienenen Sammelband „Interne Kommunikation. Theoretische, empirische und praktische Perspektiven“ von Constanze Jecker. Die vielseitige Beleuchtung des Themas sowohl durch Jecker als auch durch die Autorinnen und Autoren der 25 Beiträge hatten es der Jury angetan. Dabei setzte sich „Interne Kommunikation“ in der Kategorie gegen 9 andere Publikationen durch. „Die Beiträge zeichnen sich durch eine differenzierte Analyse des Forschungsgegenstandes...

15. Februar 2019

Kölner Mediengespräche: Vom Wandel religiöser Motive in deutschen Zeitschriften

Am 12. Februar sprach unsere Autorin Prof. Dr. Tanja Maier über ihr neues Buch Die (un-)sichtbare Religion.

Kölner Mediengespräche: Vom Wandel religiöser Motive in deutschen Zeitschriften

Angefangen habe alles eigentlich mit den Anschlägen vom 11. September 2001, erläutert Tanja Maier ihre Motivation, sich mit dem bisher wenig erforschten Thema der Sichtbarkeit christlicher Motive in den Medien zu befassen. Man habe im Bekanntenkreis darüber gesprochen, dass der Islam infolge der schrecklichen Terroranschläge wahrscheinlich sehr stark in den Fokus der medialen Berichterstattung rücken werde. Maier habe sich daraufhin die Frage gestellt, inwieweit denn eigentlich die christliche Religion in den Medien präsent sei. Diese Frage behandelt sie in ihrer Habilitationsschrift, die nun in Form des Buches Die (un-)sichtbare Religion vorliegt. Maier erläuterte zuerst die methodischen...

19. Februar 2018

Sarah Geber: Wie Meinungsführer Meinung kommunizieren

Sarah Geber: Wie Meinungsführer Meinung kommunizieren

Rezensiert von André Haller Meinungsführertheorien gehören fest zum Lehrkanon der Kommunikationswissenschaft. Studien zu diesem Forschungsgebiet werden seit den Anfängen der Disziplin (exemplarisch sei an die “People’s Choice“-Studie von Lazarsfeld, Berelson & Gaudet 1944 erinnert) bis heute durchgeführt. Sarah Geber beschäftigt sich in ihrer Veröffentlichung mit den politischen Meinungsführern, genauer mit der Frage, wie der interpersonale Kommunikationsprozess zwischen Meinungsführern und -folgern in alltäglichen Gesprächssituationen genau verläuft. Die Autorin führt zu diesem Zweck das Konzept der “relativen Meinungsführerschaft“ ein – eine Rolle in...

17. November 2017

Alexander Christian: Piktogramme

Alexander Christian: Piktogramme

Rezensiert von Thomas Knieper Bei dem vorliegenden Band handelt es sich um die Dissertation, die der Bottroper Alexander Christian an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen vorgelegt hat. Der Autor versteht dieses Buch als Fortschreibung seines 2009 im Shaker Verlag veröffentlichten Werkes Piktogramme: Kritischer Beitrag zu einer Begriffsbestimmung. Ein wenig hat man den Eindruck, dass eben diese Begriffsbestimmung daher hier zu einer zwar notwendigen, aber nicht sonderlich beliebten Pflichtübung gerät. Sie wird vom Autor im Wesentlichen in dem knapp vierseitigen Teilkapitel “Theoretische Grundlagen“ (40-44) der Einleitung versteckt und erfolgt primär...

19. Mai 2017

Autor Michel Winock im Interview über den neuen französischen Präsidenten

In einem Interview mit Die Welt spricht unser Autor Michel Winock über den neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron sowie über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Politik Frankreichs. Michel Winock ist Experte für die Geschichte und Politik Frankreichs und Autor von Das Jahrhundert der Intellektuellen, in dem er den Einfluss politisch engagierter Intellektueller, wie etwa Jean-Paul Sartre, im 20. Jahrhundert untersucht. Die politische Landschaft in Frankreich ist in Bewegung: die Linke ist ebenso gespalten wie die Rechte, die Extreme beider Richtungen finden immer mehr Zuspruch, die Sozialistische Partei zerfällt. Und obwohl die „Tendenz zur Radikalität“ der französischen...

15. September 2016

Stimmen der Presse, September 2016

Stimmen der Presse, September 2016

Lobende Töne zu den Büchern unseres Verlags seitens der Presse erreichen uns beinahe täglich – hier sind wieder die Highlights der schönsten gefundenen Worte der letzten Monate. Judith Jäger / Christopher Resch Medienfreiheit in Ägypten Zum Journalistischen Arbeiten in Ägypten nach der Arabischen Revolution Die Texte […] sind […] wichtige Zeugnisse für den Kampf um Pressefreiheit in politisch turbulenten Zeiten. (Europäisches Journalismus Observatorium, 4. 2. 2016) In der Forschung über zeitgenössische nah- und mittelöstliche Gesellschaften wurde bislang eher die Frage nach Gründen für das Ausbleiben einer demokratischen Transition in der MENA-Region und die scheinbare...

30. August 2016

Herbert von Halem Nachwuchspreis für 2016 vergeben

Herbert von Halem Nachwuchspreis für 2016 vergeben

Gemeinsam mit dem kommunikations- und medienwissenschaftlichen Nachwuchs der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft e. V. (DGPuK) wurde der Gewinner des Herbert von Halem Nachwuchspreises 2016 für ein vielversprechendes Dissertationsprojekt ausgewählt. Die Begutachtung der eingesendeten Vorschläge erfolgte durch eine Jury aus fünf promovierten NachwuchswissenschaftlerInnen; Univ.-Prof. Dr. Oliver Quiring als Mitglied des DGPuK-Vorstands sowie Herbert von Halem bildeten den Beirat. Alle Einreichungen wurden von der Jury bezüglich ihrer Originalität, ihrer wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Relevanz, der theoretischen Fundierung, ihrem Vorgehen und...

8. Juli 2016

Mediated Scandals im Radio

Herausgeber Mark Ludwig spricht über die Rolle der Medien für Skandale

Mediated Scandals heißt der spannende Sammelband, in dem die Herausgeber Mark Ludwig und Thomas Schierl von der Deutschen Sporthochschule Köln sowie Christian von Sikorski von der Universität Wien interessante Beiträge vereint haben, die die mediale Skandalberichterstattung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten. Bei Nordwestradio sprach Herausgeber Mark Ludwig über die Rolle der Medien bei der Entstehung und Verbreitung von Skandalen. Hier ist das Interview zum Nachhören:

24. Februar 2016

Last und Erleichterung

Der Vortrag "Sprache ist Politik" von Elisabeth Wehling im Rückblick

Last und Erleichterung

Wenn politische Parteien in den Wahlkampf gehen, dann tun sie das nicht ohne intensive Beratung und Begleitung durch Profis aus den Bereichen PR und Kommunikationsstrategie. Es reicht längst nicht mehr aus, durch einfaches Aufzählen des bisher Erreichten oder bloße Ankündigungen zu möglichen Veränderungen im Haushaltsplan das Wahlvolk auf seine Seite bringen zu können. Der kommunikationswissenschaftliche Begriff, der hier nun ins Spiel kommt, ist der des „Framings“. Das „Framing“ lässt sich mit dem Transformieren einer politischen Information in eingängige und emotionalisierende Denkmuster übersetzen. Frau Dr. Elisabeth Wehling, in den USA lebende Linguistik-Wissenschaftlerin,...

18. Februar 2016

Rückblick: Die Macht der Bilder

Klaus Sachs-Hombach, Anne Ulrich und Felix Reer zu Besuch im Herbert von Halem Verlag

Rückblick: Die Macht der Bilder

Am 11.2. hielten Klaus Sachs-Hombach und Anne Ulrich einen Vortrag im Herbert von Halem Verlag. Hier lesen Sie eine kurze Zusammenfassung der Veranstaltung. „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ – eine bekannte Metapher über die Aussagekraft und die Universalität der Bildsprache als weltweit verständliches Kommunikationsmedium. Bilder haben aber auch durch ihre Gestaltung, ihren implizierten Appell, die Macht, uns im Denken und Handeln zu beeinflussen. Diese „Macht der Bilder“ wurde am 11. Februar 2016 bei der gleichnamigen Vortragsveranstaltung im Herbert von Halem Verlag theoretisch und praktisch aufgeschlüsselt. Der Medienwissenschaftler Prof. Dr. Klaus Sachs-Hombach von...