BLexKom

24. September 2018

Janet Wasko: I Really Do Have a Lot of Questions

Janet Wasko: I Really Do Have a Lot of Questions

Von Redaktion | Career Stages Studied radio, television, and film at San Diego State University and at California State University, Northridge. 1973 BA, 1974 MS. 1980 PhD at the University of Illinois, Urbana-Champaign. Positions at Temple University, Temple University/London, and University of California, Santa Barbara. 1986 Professor and Knight Chair in Communication Research at the School of Journalism and Communication, University of Oregon, Eugene, Oregon, USA. 2012 President, International Association for Media and Communication Research (IAMCR). Member of the Editorial Board of Media Industries, Javnost, Media Culture & Society, and European Journal of Communication. Where did you grow up and...

Yassen Zassoursky: I Tried to Stop the Cold War Mentality

Yassen Zassoursky: I Tried to Stop the Cold War Mentality

Von Redaktion | Career Stages Born 1929 in Moscow. 1946 M.A. in English, Moscow Foreign Languages Institute. 1951 Ph.D. in American Literature, Moscow State University (MSU). 1966 second Ph.D. in philology, MSU. 1951-1953 editor and translator. 1953 MSU Faculty of Journalism staff and free-lance journalist (Literaturnaya Gazeta). 1965-2007 dean, 2007 president. Lectures all over the world. Lomonosov Prize, 1978. IAMCR Vice-President, 1968-1988. IAMCR honory member, 2007. Married, one son. His grandson Ivan Zassoursky is new media professor at MSU. Could you tell me something about your parents, please? Yassen Zassoursky (source: private) My father was an engineer in building and construction. My mother was...

Kaarle Nordenstreng: Promoting Democracy and Equality

Kaarle Nordenstreng: Promoting Democracy and Equality

Von Redaktion | Career Stages Born in 1941. Studied at the University of Helsinki, major subject psychology. 1963 BA, 1965 MA, 1969 PhD. 1956 freelance journalist. 1965 junior faculty at the University of Tampere. 1967 head of research, Finnish Broadcasting Company. 1971 Professor of Journalism and Mass Communication, particularly radio and television studies, University of Tampere. 2009 Professor Emeritus. 1971-76 Member, Unesco Panel of Consultants on Communication Research. 1972-1988 Vice-President, IAMCR. 1976-1990 President, International Organization of Journalists (IOJ). Honory-Professor at Saint-Petersburg State University (2008) and Moscow State University (2009). Married to Ullamaija Kivikuru, PhD,...

Jan Servaes: I continue to question the mainstream

Jan Servaes: I continue to question the mainstream

Von Redaktion | Career Stages Born 1952 in Limburg (Belgium). 1973 BA in Political and Social Sciences, 1975 MA in Communication, 1987 PhD in Social Sciences, Catholic University of Leuven, Belgium (Communication and Development. An Inventory of the Literature Examining the Possibilities of Communication Policies for Development). 1975 freelance journalist (Belgian Broadcasting System, weekly De Nieuwe). 1987 Fulbright scholarship. 1988 Professor of International Communication and Media Policies, Catholic University of Nijmegen. 1988-1994 Visiting Summer School Professor, Cornell University. 1994 Katholieke Universiteit Brussel. 2003 University of Queensland, Brisbane. 2007 University of Massachusetts, Amherst....

29. August 2018

Hubert Max – 22. August 1909 bis 29. August 1945

Hubert Max – 22. August 1909 bis 29. August 1945

Von Redaktion | Stationen Geboren in Olpe (Nordrhein-Westfahlen). Vater Bahnhofswirt. 1930 Abitur in Attendorn. 1930 Studium der deutschen und romanischen Philologie, Philosophie, Pädagogik (Psychologie) und Zeitungswissenschaft in Münster. 1932 Wechsel nach München zu Karl d’Ester. 1933 Promotion bei Karl d’Ester. Bis 1935 Leitung der Academica (Organ der katholischen Studentenverbindung). Mitarbeiter beim Völkischen Beobachter. 1935 Mitarbeiter im Ausland-Presse-Büro. 1935 Leiter der Berliner Zeitungswissenschaftlichen Vereinigung. 1936 Sachbearbeiter bei der Geschäftsführung des Reichpressebüros. 1936 bis 1937 Autor für die Braune Post. 1938 Leiter des Instituts für Zeitungswissenschaft in...

Horst Pöttker – 29. Dezember 1944

Von Redaktion | Stationen Geboren in Bad Segeberg. 1964 Abitur an der Walddörferschule in Hamburg. Studium in Hamburg, Zürich, Kiel und Basel. 1976 hauptamtlicher Redakteur der Zeitschrift blätter des iz3w in Freiburg. 1978 Promotion bei dem Soziologen Paul Trappe in Basel. 1982 Wissenschaftlicher Mitarbeiter von Rainer Geißler in Siegen (Soziologie). 1985 bis 1996 Redakteur der Fachzeitschrift medium im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP). Lehraufträge für Soziologie in Freiburg und Siegen. 1992 bis 1995 Gastprofessor in Leipzig (Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Ethik des journalistischen Handelns). 1995 Habilitation in Siegen (Soziologie mit dem Schwerpunkt Soziologie...

Erhard Schreiber – 27. Juli 1935 bis 27. Dezember 1993

Erhard Schreiber – 27. Juli 1935 bis 27. Dezember 1993

Von Redaktion | Stationen Geboren in Canitz, Kreis Oschatz in Sachsen. 1953 Reifeprüfung in Zwickau. Studium an der Fakultät für Journalistik der Karl-Marx-Universität in Leipzig. 1957 Diplom-Journalist. 1961 Flucht nach West-Berlin. Studium der Philosophie, Geschichte und Zeitungswissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. 1971 Promotion in Philosophie bei Max Müller. Danach Wissenschaftlicher Assistent bei Otto B. Roegele am Institut für Zeitungswissenschaft. 1976 Ernennung zum Akademischen Rat, 1981 zum Akademischen Oberrat. Gestorben in München. Seit 1959 verheiratet. Publikationen Rationalität der Freiheit. Untersuchungen zum Problem ihrer Verwirklichung und antizipierbaren...

15. August 2018

Anna Maria Theis-Berglmair – 10. März 1955

Von Redaktion | Stationen Geboren in Neuerburg/Eifel (Rheinland-Pfalz). 1974 Studium an der Universität Trier (Soziologie). 1979 Projektmitarbeiterin am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre der Universität Trier und am Internationalen Institut für Empirische Sozialökonomie in Leitershofen bei Augsburg. 1982 bis 1990 wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. Akademische Rätin auf Zeit am Lehrstuhl für Soziologie und Kommunikationswissenschaft an der Universität Augsburg. 1984 Promotion. 1991 bis 1992 Leitung der Fachgruppe Soziologie der Massenkommunikation in der DGPuK. 1991 Habilitationsstipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft. 1993 Habilitation (Hamburg). 1993 Oberassistentin an der Universität...

Horst Reimann – 29. November 1929 bis 4. Oktober 1994

Von Redaktion | Stationen Geboren in Halle an der Saale. Vater Erich Reimann (Offizier, 1944 gefallen), Mutter Edith Reimann (geborene Spode). 1948 Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Geschichte in Leipzig und Berlin. Redakteur bei der Liberal-Demokratischen Zeitung in Halle. 1952 Flucht in die Bundesrepublik. Studium der Soziologie, Staatslehre und Kunstgeschichte in Heidelberg. 1957 Promotion in Sozialwissenschaften an der Universität Heidelberg. Wissenschaftlicher Assistent und Lehrbeauftragter für Soziologie und Publizistik. 1963 Heirat mit Helga Reimann (geborene Feick). 1966 Andrew Mellon Postdoctoral Fellow an der Universität Pittsburgh. 1967 Habilitation in Soziologie an der Universität...

Dietrich Kerlen – 13. April 1943 bis 14. August 2004

Von Redaktion | Stationen Geboren in Posen. Studium der Evangelischen Theologie in Tübingen und Zürich. 1969 Promotion in Evangelischer Theologie. Anschließend Studium der Philosophie und Kunstgeschichte in Heidelberg, Stuttgart und München. 1976 Promotion in Philosophie. In der Folge Lektor für die Programmsegmente Geschichte und Politik sowie Philosophie bei der Verlagsgemeinschaft Klett-Cotta in Stuttgart. 1990 Programmleiter bei Bertelsmann in Gütersloh. 1995 Professor für Buchwissenschaft und Buchwirtschaft an der Universität Leipzig. Gestorben in Jena. Publikationen Assertio. Die Entwicklung von Luthers theologischem Anspruch und der Streit mit Erasmus von Rotterdam. Wiesbaden: Steiner 1976...