Autoren

16. Mai 2019

Peter Bieg

Peter Bieg

Peter Bieg, geboren 1986. Zunächst Studium der Pädagogik, Psychologie an der Universität Trier. Parallel erste journalistische Arbeiten, insbesondere im Bereich Sport. Anschließend Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule sowie Studium des Journalismus an der LMU München als Stipendiat der Verlagsgesellschaft der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Parallel weitere journalistische Tätigkeiten und erste eigene Buchpublikation. Anschließend Dissertation am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung, LMU München als Promotionsstipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

8. Mai 2019

Mandy Tröger

PhD

Mandy Tröger

Mandy Tröger, PhD, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München. Sie hat am Institute of Communications Research der Universität Illinois (UIUC) in den USA studiert und wurde dort 2018 promoviert. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Kritischen Theorie und der historischen Aufarbeitung der Medienwende in Ostdeutschland nach 1989. Mehr Informationen unter: www.mandytroeger.com

2. Mai 2019

Thomas Schildhauer

Prof. Dr.

Thomas Schildhauer

Thomas Schildhauer, Prof. Dr., ist Professor für Electronic Business und leitet das Institute of Electronic Business e.V. (IEB), das An-Institut der Universität der Künste (UdK) Berlin. Der Informatiker, Marketingexperte und Internetforscher führt außerdem das Berlin Career College an der UdK. Als Direktor des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft forscht Schildhauer transdisziplinär insbesondere über das Themenfeld „Internet enabled innovation“. Seit 2017 ist er Principal Investigator am vom BMBF geförderten “Weizenbaum Institut. Das Deutsche Internet-Institut”.

2. April 2019

Björn Brückerhoff

Björn Brückerhoff

Björn Brückerhoff, geb. 1979 in Bielefeld, ist Herausgeber, Chefredakteur und grafischer Gestalter des Online-Medienmagazins Neue Gegenwart® sowie Grimme Online Award- und Lead Awards-Preisträger. Studium (Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Psychologie, M. A.) und Promotion (Kommunikationswissenschaft) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Seine Schwerpunkte in Lehre, Forschung und Publikationstätigkeit sind die gesellschaftlichen und ökonomischen Wirkungen des digitalen Medienwandels.

29. März 2019

Sarah Kohler

Dr. phil.

Sarah Kohler

Sarah Kohler, Dr. phil., studierte an der Universität Münster Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Strategische Kommunikation. Sie promovierte dort zum Thema der Aggregation von Zeitdaten. Nach einer beruflichen Station als Senior Scientist an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt in Österreich arbeitet sie nun am Karlsruher Institut für Technologie in der Abteilung Wissenschaftskommunikation. Ihre Forschungsinteressen sind Rezeptions- und Wirkungsforschung, empirische Methoden der Sozialwissenschaft und Wissenschaftskommunikation.

19. März 2019

Patrick Merziger

Jun.-Prof. Dr.

Patrick Merziger

Patrick Merziger, Jun.-Prof. Dr., Jg. 1973, Studium der Literaturwissenschaft und Geschichte an der Ruhr-Universität Bochum, Universidad Complutense de Madrid und Humboldt-Universität zu Berlin. Seit 2014 lehrt und forscht er als Juniorprofessor für Kommunikationsgeschichte am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Mediengeschichte und die Geschichte der populären Kultur im 19. und 20. Jahrhundert und die Geschichte des Humanitarismus im 20. Jahrhundert.

28. Februar 2019

Désirée Carolin Dargel

Désirée Carolin Dargel

Désirée Carolin Dargel, Jg. 1991, absolvierte ihr BA-Studium in Medienmanagement, Schwerpunkt Musik und Event an der SRH Hochschule der populären Künste (hdpk), Berlin.

Frank Schwab

Prof. Dr. phil. habil.

Frank Schwab

Frank Schwab, Jg. 1963, Prof. Dr. phil. habil., studierte Psychologie an der Universität des Saarlandes. Er promovierte dort im Bereich der Klinischen Psychologie im Feld der Emotions- und Kommunikationsforschung. Er habilitierte in der Medienpsychologie zu einer evolutionären Medienpsychologie der Unterhaltung. Seit 2010 hat er den Lehrstuhl für Medienpsychologie am Institut Mensch-Computer-Medien an der Julius-Maximilians Universität Würzburg inne. Dort arbeitete er zu emotionalen und evolutionären Aspekten der Mediennutzung, -produktion, und -wirkung.

Maximilian T. P. von Andrian-Werburg

Maximilian T. P. von Andrian-Werburg

Maximilian T. P. von Andrian-Werburg, Jg. 1989, M. Sc., studierte Medienkommunikation mit den Schwerpunkten Medien- und Instruktionspsychologie an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Sein Dissertationsprojekt trägt den Titel Sex and gender – an integrative approach for media selection, use and effects. Ein besonderer Forschungsschwerpunkt von ihm ist die evolutionäre Medienpsychologie.

Bettina Boy

Bettina Boy

Bettina Boy, Jg. 1990, studierte Medienwissenschaft und Englische Literatur an der Universität Trier und International Journalism an der Hamline University Saint Paul, Minnesota. Aus der Masterarbeit zum Thema Rezeption von Product Placements in deutschen und amerikanischen Serien geht der vorliegende Beitrag hervor. Seit August 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Trier und betreut das Projekt »Audio-visuelle Wissenschaftsvermittlung im Fernsehen und im Internet«, gefördert von der Klaus Tschira Stiftung.