Annika Hamachers

Vita

Annika Hamachers, M.A., studierte von 2005 bis 2011 Kommunikationswissenschaft, Psychologie und Deutsche Philologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Von 2012 bis 2016 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der WWU, seit 2017 sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster (DHPol) und dem Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld (IKG) und dabei insbesondere in Forschungsprojekte zur Evaluation jihadistischer Aktivität im Internet eingebunden. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich empirischer Narrationsforschung, Medienwirkungsforschung, Methoden empirischer Sozialwissenschaften, Datenvisualisierung und maschinellem Lernen (insbesondere automatisierte Inhalts- und Netzwerkanalysen).