Andreas Göbel

Prof. Dr.

Vita

Andreas Göbel, Jahrgang 1961, ist seit 2011 Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Soziologie und Soziologische Theorie an der Universität Würzburg. Nach dem Studium der Philosophie und der Literaturwissenschaften war er wissenschaftlicher Mitarbeiter für Soziologie an der Universität Essen (später Universität Duisburg-Essen). Mehrere Gast- und Vertretungsprofessuren (u.a. in Luzern, Dresden, Duisburg-Essen, Basel, Innsbruck). 1999 promovierte Göbel mit einer werk- und problemgenetischen Arbeit über die Luhmann’sche Gesellschaftstheorie; 2006 habilitierte er im Fach Soziologie.
Seine Forschungsschwerpunkte sind Soziologische Systemtheorie, Gesellschaftstheorie, Wissenssoziologie und Politische Soziologie.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

René Salomon / Andreas Göbel

Niklas Luhmann

Bis heute wird unterschätzt, welch prominente Rolle die historisch-wissenssoziologischen Forschungen Niklas Luhmanns für das Gesamtverständnis einer systemtheoretisch angelegten Theorie der modernen Gesellschaft spielen. Im Zentrum der historisch-semantischen Studien Luhmanns steht einerseits die Idee eines nicht-beliebigen Zusammenhangs des semantischen Apparats einer Gesellschaft mit der jeweiligen Differenzierungsform, unter der dieses semantische Material ...

 
 
 
 
Andreas Göbel