Alfred Schwendener

Prof. Dr.

Vita

Alfred Schwendener (lic.phil.hist.), Jg. 1980, studierte Sozialanthropologie, Geschichte und Soziologie an der Universität Bern. Seit 2016 ist er Dozent an der FHS St. Gallen (Fachbereich Soziale Arbeit), wo er u.a. zu Geschichte und Profession der Sozialen Arbeit sowie zu Gender- und Migrationsthemen lehrt. In seinen Forschungsarbeiten befasst er sich mit Fragen der Professionalität sozialarbeiterischen und sozialpädagogischen Handelns, wobei ein spezifischer Fokus auf der Perspektive der Klientel sozialarbeiterischer Interventionen liegt. Aktuell forscht er, neben seiner Tätigkeit an der FHS St. Gallen, für die „Unabhängige Expertenkommission Administrative Versorgungen“ zu Biographien von Betroffenen einer administrativen Versorgung und im Rahmen seiner Dissertation zur Genese von Gewalt bei Jugendlichen.

PUBLIKATIONEN IM HERBERT VON HALEM VERLAG

Peter Schallberger / Alfred Schwendener

Erziehungsanstalt oder Fördersetting?

Kinder- und Jugendheime in der Schweiz heute

Die Aufarbeitung der Geschichte der Heimerziehung fördert gegenwärtig Erschreckendes zutage. Wie aber gestaltet sich für Kinder und Jugendliche der Aufenthalt in einem Heim heute? Welche Haltung nimmt das sozialpädagogisch tätige Personal ihnen gegenüber ein? Der alte Anstaltsgeist ist noch längst nicht aus allen Kinder- und Jugendheimen verschwunden. Die Autoren zeigen ...

 
 
 
 
Alfred Schwendener