Frank Hörnlein / Herbert Heinecke (Hrsg.)

Zukunft im Film

Sozialwissenschaftliche Studien zu “Star Trek” und anderen Science Fiction Angeboten

Bildwissenschaft, 6

Zukunft im Film – das klingt nach Raumfahrt, Zeitreisen, außerirdischen Lebensformen und hochentwickelten technischen Zivilisationen. Durch diese und ähnliche Merkmale ist das Literatur- und Filmgenre Science Fiction gekennzeichnet. Bei so viel Neuem/Unbekanntem wird allerdings häufig übersehen, daß die Thematisierung zukünftiger Welten sehr viel über die Gegenwart aussagt. Dies zeigen die Autoren des Bandes in vielfältiger und anschaulicher Weise. Natürlich gehört dazu die Beschäftigung mit dem „Dauerbrenner“ Star Trek, der sich vier der Autoren angenommen. Auch die aktuelle Frage nach Virtualisierung in modernen Science-Fiction- Filme wird angesprochen. Andere Beiträge behandeln ältere und vermeintlich wenig aktuelle Filme bzw. Serien, wie beispielsweise „Raumschiff Orion“, den Truffaut-Klassiker „Fahrenheit 451“ und Filme aus der DEFA–Produktion. Auch hier ist durch die Beschäftigung mit den Entstehungskontexten und filmischen Aussagen und Stilmitteln für die Analyse ertragreich und führt zu erstaunlich aktuellen Aussagen. Ein Buch mit großer Spannweite, das die Möglichkeiten sozialwissenschaftlicher Filmanalyse am Beispiel von Science Fiction Filmen deutlich macht.

Zukunft im Film
  • 2000
  • 202 S., 14 Abb., dt.
  • Broschur, 240 x 170 mm
  • ISBN 978-3-931606-81-7

  • 18,00 EUR
  • Titel vergriffen

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu