Posts tagged 'Sportjournalismus'

Matthias Marschik; Rudolf Müllner (Hrsg.): “Sind’s froh, dass Sie zu Hause geblieben sind.”
Matthias Marschik; Rudolf Müllner (Hrsg.): “Sind’s froh, dass Sie zu Hause geblieben sind.”

Rezensiert von Rainer Rosenberg “Sind’s froh, dass Sie zu...

Alles neu?
Alles neu?

Editorial Von Tobias Eberwein Medienkritik ist nichts Neues. Auch wenn...

Eigeninteressen empirisch eruieren!
Eigeninteressen empirisch eruieren!

Kritische Bilanz der bisherigen Sportkommunikatorforschung Von Michael...

“Verkäufer” oder kritische Berichterstatter?
“Verkäufer” oder kritische Berichterstatter?

Anmerkungen zum TV-Sportjournalismus Von Michael Steinbrecher Schon vor...

Der Mediensport unter Sexualisierungsdruck
Der Mediensport unter Sexualisierungsdruck

Die redaktionelle und werbliche Darstellung von Sportlerinnen erfolgt zunehmend...

“Man bekommt null Informationen, das Thema wird ausgegrenzt!”
“Man bekommt null Informationen, das Thema wird ausgegrenzt!”

Nachfragen, Netzwerke aufbauen, Nähe suchen, ohne sich gemein zu machen:...

Die erste Social-Media-WM
Die erste Social-Media-WM

Stammtisch-Erregung und FIFA-Marketing: Die Fußballweltmeisterschaft in...

29.09.2011

Neues aus der Sportkommunikation

Neues aus der Sportkommunikation

Von Karina Selin | Unter dem Motto „Bringing change to the heart of sport“ findet in diesem Jahr die 7. „Play the Game“-Konferenz von 3.-6. Oktober an der Deutschen Sporthochschule Köln statt. Auf der internationalen Konferenz werden aktuelle gesellschaftspolitische Themen des Sports präsentiert und diskutiert. So bietet sie das einzige Forum für den Dialog über Sport, in dem führende Akteure von Angesicht zu Angesicht über die wichtigsten Herausforderungen des modernen Sports frei diskutieren können. Der Herbert von Halem Verlag wird auf der Veranstaltung die Schriftenreihe “Sportkommunikation” präsentieren, deren Bände die wissenschaftliche Diskussion um den spannenden Forschungsbereich...

12.04.2011

Sporno: Die mediale Sexualisierung des Sports

Von Karina Selin | Seit 1971 Sportjournalisten erstmals eine Sexualisierung des Mediensports kritisierten, hat sich einiges getan. Erregten damals noch die wehenden Haare Günther Netzers und das „Mannessymbol“ auf Franz Beckenbauers Oberlippe die Gemüter, so sind es heute sogenannte „Lingerie-Football-Leagues“, deren Spielerinnen sich eher durch eine ordentliche (Silikon-)Oberweite und knappe Höschen als durch Sportkenntnisse profilieren. Die Bandbreite der Formen, in denen die sportlichen Sexualisierungstendenzen zutage treten, hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Auf der Tagung „Die Sexualisierung des Sports in den Medien“, die im April 2010 an der Deutschen Sporthochschule Köln stattfand,...

16.02.2010

Sport und Medien – eine deutsch-deutsche Geschichte, 05.-06. März 2010

Von Karina Selin | Die Konferenz des Studienkreises Rundfunk und Geschichte e. V. wird sich in diesem Jahr dem Wechselverhältnis des modernen Sports, seiner massenmedialen Präsentation sowie der wachsenden öffentlichen Aufmerksamkeit widmen. Diskutiert werden aktuelle kommunikations- und medienwissenschaftliche Forschungsfragen, beispielsweise zur weiteren Entwicklung der engen Symbiose von Sport und Medien unter dem Einfluss des Social Web. Einen weiteren Schwerpunkt bilden anlässlich des 20. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung Themen, die der Rolle der Medien beim deutsch-deutschen Wettstreit der Systeme auf den Grund gehen wollen. Weiterhin erhalten Tagungsteilnehmer einen Einblick in aktuelle Dokumentationsprojekte...