Online-Publikationen

Online-Publikationen

Der Herbert von Halem Verlag bietet einige Online-Publikationen an. Die entsprechenden Inhalte haben wir für diese Seiten syndiziert. Natürlich können die einzelnen Angebote auch auf ihren originären Seiten angesteuert werden.

Biografisches Lexikon der Kommunikationswissenschaft (BLexKom)
BLexKom möchte der Kommunikationswissenschaft im deutschsprachigen Raum ein Gesicht geben. Vorgestellt werden die zentralen Akteure: Professoren, Habilitierte und andere Personen, die einen gewichtigen Beitrag für das Fach geleistet haben – von Karl Bücher bis zu den frisch Berufenen. Jeder Eintrag bietet neben biografischen Angaben einen Überblick über wichtigste Publikationen und Sekundärliteratur sowie eine knappe Einordnung von Person und Werk.
Außerdem versteht sich die Plattform als Quelle für die Fachgeschichtsschreibung: Hier werden nicht nur entsprechende Literaturhinweise und Links dokumentiert, sondern auch Interviews mit den Protagonisten.

BLexKom ist ein Gemeinschaftsprojekt, das auf Wachstum setzt. Zum einen arbeiten hier das Münchner Fachinstitut und der Herbert von Halem Verlag zusammen, und zum anderen sind die Nutzer aufgefordert, sich selbst zu beteiligen – natürlich durch Kommentare, Berichtigungen und Ergänzungen, aber auch über Vorschläge für eigene Beiträge. BLexKom ist seit Juni 2013 online und veröffentlicht alle zwei bis drei Monate neue Einträge. URL: http://blexkom.halemverlag.de

rezensionen.kommunikation.medien
r:k:m versteht sich als zentrales Rezensionsforum für die Kommunikations- und Medienwissenschaften. Aus diesem Grunde ist die Redaktion darum bemüht, den thematisch relevanten Buchmarkt möglichst umfassend abzubilden. Für eine Rezension kommen prinzipiell alle Bücher in Frage, die sich wissenschaftlich fundiert mit dem Themenfeld Kommunikation und Medien befassen. Dabei finden nicht nur unterschiedliche theoretische und methodologische Fachrichtungen der Kommunikations- und Medienwissenschaften Berücksichtigung, sondern auch Titel aus Nachbardisziplinen wie der Soziologie und der Politikwissenschaft. Hinweise auf entsprechende Neuerscheinungen nimmt die Redaktion gerne entgegen.
URL: http://www.rkm-journal.de

Journalistik Journal
Das Journalistik Journal soll die journalistische Berufspraxis mit der Journalistik-Wissenschaft in Verbindung bringen. Es stellt Ansprüche an den Journalismus und macht auf seine Probleme aufmerksam: Wo fehlt es an Öffentlichkeit, wo wird sie falsch hergestellt? Über die Problemanzeige hinaus versteht es sich als Forum für fundierte Lösungsvorschläge und Innovationsanregungen. Kommunikationswissenschaftler und Journalisten sind um Mitarbeit in diesem Sinne gebeten.
URL: http://www.journalistik-journal.de