Close up

Schriften aus dem Haus des Dokumentarfilms

Das »Haus des Dokumentarfilms – Europäisches Medienforum« in Stuttgart dient der Sammlung, Erforschung und Förderung des deutschen und europäischen Dokumentarfilms und der dokumentarischen Formen des Fernsehens. Es führt regelmäßig Tagungen, Symposien und Workshops durch. In der Schriftenreihe werden neue Forschungsarbeiten zu Geschichte, Theorie und Ästhetik des Film- und Fernseh-Dokumentarismus publiziert.

»In der Erforschung des deutschen und internationalen Film- und Fernsehdokumentarismus nimmt die Schriftenreihe CLOSE UP mittlerweile eine Führungsposition ein.« (medien + erziehung)

Herausgegeben von Irene Klünder, Manfred Hattendorf und Kay Hoffmann

In der Reihe sind folgende Titel erschienen:


Norbert M. Schmitz / Susanne Gupta

Robert Gardners »Forest of Bliss«

Dokumentarfilm als visuelle Poesie

24,00 €

Christian Hißnauer / Bernd Schmidt

Wegmarken des Fernsehdokumentarismus

Die Hamburger Schulen

29,00 €

Jürgen Müller

Große Bilder mit kleinen Kameras

DV-Camcorder im Dokumentarfilm

26,00 €

Christian Hißnauer

Fernsehdokumentarismus

Theoretische Näherungen, pragmatische Abgrenzungen, begriffliche Klärungen

32,00 €

Kay Hoffmann, Richard Kilborn, Werner C. Barg (Hrsg.)

Spiel mit der Wirklichkeit

Zur Entwicklung doku-fiktionaler Formate in Film und Fernsehen

34,00 €

Ralf Forster / Volker Petzold

Im Schatten der DEFA

Private Filmproduzenten in der DDR

30,00 €

Sven Kramer / Thomas Tode (Hrsg.)

Der Essayfilm

Ästhetik und Aktualität

28,00 €

Peter Zimmermann / Kay Hoffmann (Hrsg.)

Dokumentarfilm im Umbruch

Kino – Fernsehen – Neue Medien

26,00 €