BlogVerlegers Welt

21.11.2013

Die Qual der Wahl?

Die Qual der Wahl?

Von Sandra von Halem | Während der deutschen Medientage in München Mitte Oktober wurde heiß über die Zukunft der Printmedien vor allem der Tageszeitungen gestritten. Wo die einen vor allem die ständige Aktualität von Blogs, Internetzeitungen und anderem hochhalten, verwiesen die anderen auf die besseren Recherchemöglichkeiten und die Ausführlichkeit der Printmedien. Die Zeitungsmacher sollten besseren Journalismus machen, als es im Internet Gang und Gebe ist. “Wir müssen in den Ozean des Internets einen Leuchtturm der Orientierung setzen.”, so Dirk Ippen vom Münchner Merkur. Zwar sei durch das Internet zu aller Zeit und an allen Orten jeden Nachricht sofort abrufbar, Sprache und Inhalt gehen dabei...

26.01.2012

„Mein Kampf“ in den „Zeitungszeugen“: Entmystifizierung oder antisemitisches Propagandamaterial?

„Mein Kampf“ in den „Zeitungszeugen“: Entmystifizierung oder antisemitisches Propagandamaterial?

Von Karina Selin | Wer sich heute am Kiosk die wöchentlich erscheinende Zeitschrift Zeitungszeugen kauft, findet darin als Beilage ein 16 Seiten starkes, blaues Pappheft mit dem Titel „Das unlesbare Buch“. Darauf: Adolf Hitler mit geschwärzter Augenpartie, darin: „wie von einem Nebel überzogene“ und somit unleserliche Auszüge aus Mein Kampf, kommentiert vom Dortmunder Journalistik-Professor Horst Pöttker. Mit einer Startauflage von 100.000 Exemplaren ist dies die erste Ausgabe des Hefts mit dem Thema „Autobiografie“, folgen sollen die Abschnitte „Propaganda“ und „Ideologie“, was dem Aufbau des Originals entspricht. Mit der „Vernebelung“ des Textes will Peter McGee, der britische Verleger...

29.11.2011

Zur Finanzlage der Bibliotheken 2011

Zur Finanzlage der Bibliotheken 2011

Von Herbert von Halem | Der Deutsche Bibliotheksverband hat auch in diesem Jahr eine Statistik zur Lage deutscher Bibliotheken erstellt. Die wichtigsten Erkenntnisse werden wir nach und nach hier im Halemblog zusammenfassen. Heute: Zur Finanzlage. Als der Deutsche Bibliotheksverband seine Mitglieder im vergangenen Jahr um eine Einschätzung ihrer finanziellen Situation bat, war die Kernaussage klar: Die Bibliotheken befanden sich in einer ernstzunehmenden finanziellen Schieflage. Handlungsbedarf war geboten, dennoch kann nach einer weiteren Umfrage in diesem Jahr leider keine Entwarnung gegeben werden. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Lage der Bibliotheken zwar nicht weiter verschlechtert, von einer erheblichen...

18.05.2010

Verlagsarbeit aus kultureller Perspektive

Verlagsarbeit aus kultureller Perspektive

Von Redaktion | Studierende aller Fächer des Fachbereichs Kulturwissenschaften haben an der TU Dortmund die Möglichkeit, sich in der Ringvorlesung “Berufsfeld Kulturwissenschaften” über spezifische Berufsfelder im Kulturbetrieb zu informieren. In einer Reihe von Gastvorträgen geben Experten immer mittwochs von 16 bis 18 Uhr einen Einblick in die Praxis. Wie schon im letzten Jahr engagiert sich wieder der Herbert von Halem Verlag: Am Mittwoch, dem 23. Juni spricht Herbert von Halem zum Thema: “Verlagsarbeit aus kultureller Perspektive”. Interessierte Hörerinnen und Hörer sind herzlich eingeladen. RBK_Programm_SS-2010_final Veranstaltungsstart: 23.06.2010 16:00 Veranstaltungsende:...

Durchatmen

Die letzte Woche war recht “intensiv”. Es fing am Montag mit...

Vorbereitungen für die Buchmesse auf Hochtouren

Es bleibt nicht mehr viel Zeit: Die Frankfurter Buchmesse eröffnet am...

Schutz des geistigen Eigentums

Vielen Medien war heute die Erklärung der Hamburger Verlage zum Schutz...

Text und Bild in vollkommener Harmonie

Über Telagon Sichelputzer bin ich auf ein neues Startup gestossen. realisr.com...

Sinnvolle Innovation für den Buchhandel?
Sinnvolle Innovation für den Buchhandel?

Auf der Buchmesse hatte ich zwischendurch auch ein bisschen Zeit mich umzusehen....

Die Alphas unter den Blogs

Stephan Weichert, Herausgeber der Alpha-Journalisten (mit Christian Zabel)...