Milly Buonanno (Hrsg.)

Eurofiction 1

Fiktionale Fernsehsendungen in Europa

Fiktion und Fiktionalisierung, 2

»Eurofiction« ist ein neuer Forschungsverbund, dem Forschungsteams aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien angehören. Ziel von »Eurofiction« ist die kontinuierliche, quantifizierende Analyse des gesamten erstausgestrahlten Angebots einheimischer fiktionaler Fernsehsehsendungen in den beteiligten Ländern auf der Grundlage eines gemeinsamen methodologischen Konzepts. Dieses Buch stellt die Untersuchungsergebnisse des ersten Arbeitsjahres von »Eurofiction« vor. Es bietet einen umfassenden Überblick über das Angebot an TV-Movies, fiktionalen Reihen und Serien in den größten westeuropäischen Ländern. Neben einem internationalen Vergleich werden auch länderspezifische Analysen zur Bedeutung und den Erscheinungsformen fiktionalen Fernsehens vorgelegt. Gezeigt wird, welche Produktionen, welche Formate und welche Genres in den einzelnen Ländern wichtig sind, auf welchen Sendeplätzen fiktionale Eigenproduktionen bevorzugt ausgestrahlt werden und wie diese an die jeweilige nationale Kultur angeschlossen sind.

MATERIALIEN

Was ist Eurofiction?

Mit der Veröffentlichung des ersten Berichts des Eurofiction-Projekts über einheimische fiktionale Fernsehangebote in fünf europäischen Ländern ist das Vorhaben, unser Wissen über die europäische Fernsehindustrie zu vertiefen, um einen weiteren ...


Eurofiction 1
  • 1999
  • 247 S., 49 Abb., dt.
  • englische Broschur, 213 x 142 mm
  • ISBN 978-3-931606-28-2

  • 7,00 EUR
  • lieferbar

0 Kommentare

Sie können einen ersten Kommentar hinterlassen.
 
 

Bitte senden Sie uns Ihren Kommentar zu